Warum das Wort Agilität statt Agil und was hat das mit Border Collies zu tun?

Wir machen direkt weiter damit das Wort Agilität zu ergründen. Henry geht dabei als erstes darauf ein, weshalb die Überschrift Agilität und nicht

Was hat Agilität mit Border Collies zu tun?

Agilität und Border Collies

Agil lautet.

Hast Du schon einmal Henrys Berufsbezeichnung „Agility Coach“ gesucht? Das Ergebnis ist verblüffend! 😀

Also was hat ein Border Collie mit Agilität zu tun?

Zurück zum Thema: Agilität, was ist das überhaupt?

Es handelt sich, Du ahnst es schon, um ein Mindset! 🙂 Auf den ersten Blick ein sehr einfaches Mindset sogar. Denn Henry spricht gern vom gesunden Menschenverstand und damit einhergehend unserem natürlichem Zustand zu denken.

Bitte verwechsel Du Agilität nicht mit Chaos, wie es viele andere Menschen da draußen tun. Du weißt besser, was es damit auf sich hat die Pläne anders zu gestalten. In der Agilität haben wir schon Pläne! Wir verwenden nur nicht so viel Energie auf ein starkes Detaillevel der Pläne. Sondern bauen lieber robuste Strategien um auf Veränderungen reagieren zu können.

Oft wird Agilität auch missbräuchlich als Ausrede benutzt. Dafür brauchen wir nur auf die Prinzipien zu schauen um diese Fälle zu entlarfen. 🙂

Was ist die Rolle eines Abteilungsleiters im agilen Umfeld und wie kann dort Augenhöhe erreicht werden?

Agilität unterstützt Dich dabei mit disruptiven Veränderungen in dieser Welt leichter umgehen zu können.

Disruptive Umwälzungen am Markt beschreibt Henry dann mit Firmen wie Tesla, NOKIA oder KODAK. An deren Beispielen kannst Du erkennen, was disruptive Impulse in einem Markt anrichten können. Wir möchten Dir und Deinem Unternehmen zeigen, wie die Agilität ein Schlüssel dazu sein kann, damit gut umgehen zu können. Allein dieser Podcast hilft Dir schon dabei neue Denkmuster zu entdecken und diese in Deinen Alltag zu integrieren. 🙂

Agiles Vorgehen ist sehr gut dazu geeignet, genau an diesen Wendepunkten, Menschenverstand einzusetzen und damit erfolgreich zu sein! – Henry

Vom Experimentieren lernen

In Henrys Welt liegt der Agilität empirisches Vorgehen zugrunde.

Janina stellt noch einen interessanten Punkt heraus. Wenn ich beweise, dass meine eigene The

se falsch ist, dann haben wir den Punkt Fehlerkultur erreicht, welcher sich im agilen Mindset auch wiederfindet. Scheitern kann wirklich etwas Gutes sein!

Tolles Beispiel für gute Fehlerkultur ist Thomas Alva Edison, welcher die Glühlampe, nach vielen gescheiterten Experimenten, schließlich mit Kohlefaen revolutionierte.

Durch Sprints und Iterationen setzen wir genau dieses experimentelle Prinzip um. Experimente sind wichtig um neue Erkenntnisse zu erlangen!

Wie sieht der Kontrast zwischen Agilität und Wasserfall-Modell im Projektmanagement aus? Ein Beispiel ist hier die Elbphilharmonie, welche als öffentliches Projekt, nach Wasserfallmodell abgearbeitet wurde. Die Baukosten betrugen am Ende mit rund 866 Millionen Euro etwas mehr als das 11,24-fache der mit ursprünglich 77 Millionen Euro geplanten Summe. Quelle Wikipedia.

Janina beschreibt warum die Annahmen im Lastenheft fehlerhaft sind und damit auch die Umsetzungen.

VUCA

Zum Schluss geht Henry nocht kurz darauf ein, dass die Agilität die Antwort auf VUCA sein könnte. Wir erzählen kurz, was das ist und warum Henry die Abkürzung so selten verwendet.

VUCA ist ein Akronym für die englischen Begriffe Volatility, Uncertainty, Complexity und Ambiguity.